CategoriesALBEN

Slowdive – Slowdive

DOC132

Christian erinnert sich. 2008 ist er nach Amerika gezogen, damals hat er in einem Bio-Supermarkt gearbeitet. Hin und wieder kamen Kids an und haben ihn gefragt: „Sag mal, hast du nicht damals bei SLOWDIVE gespielt?“ Christian Savill hätte nie gedacht, dass man ihn erkennt. Oder dass sich jemand an Slowdive erinnern würde oder die Band für Irgendjemand da draussen wichtig war. Vor allem nicht die Kids. Aber das waren sie und das hat er 2008 gemerkt, knapp 13 Jahre nachdem sich die Band aufgelöst hatte.

Vor ein paar Jahren hat sich die Band aufgerafft und feierte auf diversen Festivals ihre Reunion. Das Feedback war grandios und hier haben dann auch die letzten Zweifler in der Band gemerkt, dass ihre Zeit noch nicht vorbei ist und die Leute da draussen nach den Shoegaze Pionieren lechzen. Neil Halstead (Gesang, Gitarre, Keyboards), Christian Savill (Gitarre), Nick Chaplin (Bass), Rachel Goswell (Gesang) und Simon Scott (Schlagzeug, Electronics) nahmen also wieder die Arbeit auf.

Die 5 fingen an zu experimentieren, dabei fanden sie schnell zu dem Sound, der sie in unseren Augen, so unschlagbar und einzigartig gemacht hat. Am Ende stehen 8 neue Songs auf der Habenseite. Und die neuen Lieder haben es in sich. Songs wie der Opener ‚Slomo‘ und ‚Star Roving‘ strotzen vor Energie und fallen auch nicht aus der Zeit. Ganz im Gegenteil. Wenn Christian Savill die erste Note bei ‚Slomo‘ spielt, dann geht die Sonne auf. Warum mussten wir darauf 22 Jahre warten?

Und dann ist da ‚Falling Ashes‘ und wir möchten sofort die Adresse von dem jungen Mann, der damals den Mut hatte, Christian Savill im Biomarkt anzusprechen. Wir möchten ihm danken, denn wahrscheinlich verdanken wir ihm am Ende diese 8 wunderbaren Songs.

Flattr this!